Verkehrstechnologien

Der digitale Wandel und die Notwendigkeit zu mehr Energieeffizienz und Klimaschutz beeinflussen den mobilen Alltag von morgen. Informations- und Kommunikationstechnologien gewinnen im Verkehrsbereich weiter an Bedeutung.

Aktuelle Hinweise und Termine

Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert im Rahmen des Fachprogramms „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“ Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den folgenden Bereichen:

Automatisiertes Fahren:

  • Innovative Sensorik und Aktoriksysteme
  • Hochgenaue Lokalisation
  • Schnelle, sichere und zuverlässige Kooperation durch Kommunikation
  • Neuartige Verfahren zur Datenfusion und -verarbeitung
  • Mensch-Maschine-Interaktion
  • Angepasste Testverfahren und Validierung
  • Spezifische Lösungen für automatisierte Fahrfunktionen im Elektrofahrzeug

Innovative Fahrzeuge:

  • Effizienzsteigerung durch Leichtbau
  • Optimierte aerodynamische Eigenschaften
  • Reduzierte Reibungswiderstände im kompletten Antriebsstrang
  • Innovative Antriebstechnik

Weitere Informationen:

Fachprogramm „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“

Richtlinie „Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien“

Projektideen können jederzeit in Form von Skizzen (max. 15 Seiten) eingereicht werden. Die Bewertung der vorliegenden Ideen erfolgt jeweils zum Stichtag 31.03. bzw. 30.09. im wettbewerblichen Verfahren.

Hotline

Kontakt

  • TÜV Rheinland Consulting GmbH

    • Projektträger Bodengebundene Verkehrstechnologien (PT BVt)
    • Am Grauen Stein
    • 51101 Köln
    • Telefonnummer: 0221 806-4158
    • E-Mail-Adresse: bvt-trc@de.tuv.com
    • Homepage: http://www.fahrzeugtechnologien.de
  • Publikationen

    Aktionsplan - Forschung für autonomes Fahren ID = 3042

    Ein übergreifender Forschungsrahmen von BMBF, BMWi und BMVi

    • Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien

      Fachprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)

      Link zur Publikation

    Service

    Rufen Sie uns an

    0800 26 23 008

    Schreiben Sie uns eine E-Mail

    beratung@foerderinfo.bund.de

    Haben Sie noch Fragen?

    Zu unseren FAQs