Sicherheit

© Thinkstock by Getty Images

Zivile Sicherheit schließt die Unversehrtheit der Bevölkerung und den Schutz von Infrastrukturen ein. Maßnahmen richten sich gegen Bedrohungen durch Terrorismus und organisierte Kriminalität. Auch Schäden infolge von Naturkatastrophen und Großunfällen sollen vermindert werden.

Forschung für die zivile Sicherheit 2012–2017

Die Bundesregierung verfolgt mit diesem Programm das Ziel, innovative Lösungen zu entwickeln, die die zivile Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger erhöhen und dabei die Balance zwischen Sicherheit und Freiheit wahren. Das Programm ist kein reines Technologieprogramm. Es setzt vielmehr auch auf innovative organisatorische Konzepte und Handlungsstrategien zur Prävention von Schadensereignissen und zur Krisenbewältigung. Dazu werden alle Akteure der Innovationskette, wie etwa Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sowie Betreiber von Infrastrukturen einbezogen.

Forschungsthemen sind:

Schutz und Rettung von Menschen

  • Krisen- und Einsatzmanagement, Schutz vor chemischen, biologischen, radiologischen sowie nuklearen Gefahren und Explosivstoffen (CBRNE-Gefahren), Prävention und Bewältigung von Epidemien und Pandemien

Schutz kritischer Infrastrukturen

  • Sicherheit kritischer Infrastrukturen, Sicherheit der Infrastrukturen von morgen, betriebliches Kontinuitätsmanagement in Katastrophenlagen, Sicherheit des zivilen Luftverkehrs / Luftfrachtsicherheit, Maritime Sicherheit, Schutz vor Wirtschaftskriminalität, Produktpiraterie und Industriespionage, sowie neue Sicherheitsdienstleistungen, Sicherung der Lebensmittel und Lebensmittelwarenketten
  • Prävention und Früherkennung neuer Verwundbarkeiten, Verhinderung von Kaskadeneffekten, Weiterentwicklung von Krisenmanagement- und Notversorgungskonzepten

Schutz vor Kriminalität und Terrorismus

  • neue organisatorische und technische Präventions- und Ermittlungsmöglichkeiten, Methoden zur Analyse und Bewertung zukünftiger Risiken, Maßnahmen zur Verhinderung und Aufklärung krimineller und terroristischer Aktivitäten, Lösungen zur Stärkung von Sicherheitskompetenzen in Unternehmen und der Bevölkerung.

Gesellschaft und Wirtschaft

  • zukünftige Rolle und Bedeutung der zivilen Sicherheit in Deutschland, grundlegende rechtliche und ethische Fragestellungen der zivilen Sicherheit, Identifizierung und Bewertung zukünftiger gesellschaftlicher und technischer Risiken
  • ökonomische Folgen sicherheitskultureller Wandlungsprozesse
  • Transfer entwickelter Lösungen und Technologien in marktfähige Sicherheitsleistungen

Querschnittsthemen und -aktivitäten

  • bilaterale Forschungskooperationen, Maßnahmen zur Förderung deutscher Akteure im europäischen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation
  • nationale oder grenzübergreifende Ansätze in den Bereichen Standardisierung, Demonstration und vorkommerzielle Beschaffung

Förderthemen werden als Bekanntmachungen im Bundesanzeiger veröffentlicht.

 

Weitere Fördergebiete zum Thema: