Nachwachsende Rohstoffe

© Thinkstock by Getty Images

Nachwachsende Rohstoffe sind land- und forstwirtschaftliche Rohstoffe pflanzlichen und tierischen Ursprungs, die für eine stoffliche oder energetische Nutzung eingesetzt werden.

Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)  fördert Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (FuE-Vorhaben) sowie Demonstrationsvorhaben, die zumindest mittelfristig die Markteinführung von Produkten aus einheimischen nachwachsenden Rohstoffen erwarten lassen.
Damit soll ein Beitrag für eine nachhaltige Rohstoff- und Energiebereitstellung geleistet werden. Weitere Ziele des Programmes sind, die Umwelt durch Ressourcenschutz, besonders umweltverträgliche Produkte und CO2-Emissionsverminderung zu entlasten und  die Wettbewerbsfähigkeit der Land- und Forstwirtschaft sowie der vor- und nachgelagerten Bereiche zu stärken.

Förderschwerpunkte sind: 

  • Züchtung zur Verbesserung der Ertrags- und Qualitätseigenschaften von Rohstoffpflanzen aus landwirtschaftlicher Produktion
  • Nachhaltiges Stoffstrom-Management zur optimalen Versorgung von Produktions- und Verarbeitungsanlagen mit biogenen Ressourcen
  • Entwicklung von Konzepten für eine nachhaltige Erzeugung und Verwertung nachwachsender Rohstoffe unter besonderer Berücksichtigung der Ressource Wasser
  • Stärkung der nachhaltigen Forstwirtschaft zur Sicherung der Waldfunktionen
  • Entwicklung innovativer Konversionsverfahren auf der Basis nachwachsender Rohstoffe
  • Dezentrale Erzeugung von Wertstoffen in aquatischen Systemen
  • Optimierung biogener Reststoffnutzungen und Erschließung von Recycling-Potenzialen
  • Entwicklung nachhaltiger, umweltschonender und effizienter Wärmeversorgungskonzepte sowie von Bau- und Dämmstoffen für Gebäude unter Verwertung biogener Rohstoffe
  • Verarbeitung biogener Rohstoffe zu Zwischen- und insbesondere Endprodukten
  • Entwicklung von Technologien und Systemen zur Bioenergiegewinnung und -nutzung mit dem Ziel der weiteren Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen
  • Flexible und effiziente Bioenergieanlagen zur Erzeugung von erneuerbaren Energieträgern (Strom, Wärme und Mobilität) in Verbindung mit Systemintegration und Sektorkopplung
  • Informationen und gesellschaftlicher Dialog zu Bioökonomie und Nachhaltigkeit

Aktuelle Hinweise und Termine

Projektskizzen können jederzeit eingereicht werden. Darüberhinaus werden regelmäßig zeitlich befristete Aufrufe veröffentlicht, die konkreten Forschungsbedarf in bestimmten Themenfeldern aufgreifen.