Medizintechnik

© Thinkstock by Getty Images

Die Medizintechnik trägt dazu bei, Gesundheit bis ins hohe Alter zu erhalten und eine optimale medizinische Versorgung für alle Patientinnen und Patienten zu gewährleisten. Fortschritte in der Medizintechnik führen zu Verbesserungen in allen Bereichen des Versorgungsprozesses - von der Prävention und Diagnose, über Therapie, Nachsorge und Rehabilitation bis zur Pflege.

Das Fachprogramm Medizintechnik des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist in die Hightech-Strategie und das Rahmenprogramm Gesundheitsforschung der Bundesregierung eingebettet. Ziel ist es, innovative Ansätze aus der Forschung schneller in die Anwendung zu bringen. Das Programm setzt im Kern auf eine versorgungs- und zugleich industrieorientierte Innovationsförderung im Dienste der Patienten.

Die fünf Handlungsfelder sind:

  • Patientennutzen
    • Krankheitslast chronisch erkrankter Patienten lindern
    • Lebensqualität von Patienten mit psychischen und neurologischen Erkrankungen steigern
    • Menschen mit Funktionsstörungen mehr Teilnahme an der Gesellschaft ermöglichen
    • Gesundheitsversorgung von Kindern verbessern
    • Neue Wege für ambulante Behandlungsformen und mobile Lösungen ebnen
    • Selbstbeteiligung von Patienten im Versorgungsalltag ausbauen
  • Innovationstreiber
    • Strukturen und Schnittstellen zur Nutzung von Versorgungswissenschaften schaffen
    • Methoden der innovationsbezogenen Versorgungsanalyse und -prognose entwickeln
    • Austausch zwischen Industrie und Versorgungsforschung initiieren
    • Innovationsstrategien gestützt auf Versorgungswissen erarbeiten
    • Zukunftstrend digitale Gesundheitsversorgung mitgestalten
  • Mittelstand
    • Den Mittelstand an einen bedarfs- und versorgungsgetriebenen Forschungsansatz heranführen
    • Mittelstandsförderung intensivieren und bis zur klinischen Validierung ausbauen
    • Impulse zur Integration ins Versorgungssystem setzen
    • Planungs- und Evaluierungstools für die Innovationsförderung etablieren
  • Innovationsprozesse
    • Anschlussfähigkeit der Technologieförderung an die klinische Entwicklung sicherstellen
    • Innovationsrelevantes Versorgungswissen für die Technologieförderung und die sonstige Vorlaufforschung geeignet aufbereiten
    • Klinische Studien ohne Qualitätsverlust kompakter, modularer und flexibler gestalten
    • Methodenspektrum im Bereich Effektivitätsbewertung von Medizinprodukten ausbauen
  • Innovationssystem
    • Innovationskraft der Medizintechnik am Standort messen und Einflüsse analysieren
    • Versorgungs- und Markteffektivität der Förderung gezielt optimieren
    • Internationale Rahmenbedingungen für Innovationen in der Medizintechnik beleuchten
    • Akteure im Innovationssystem gezielt vernetzen und Informationsangebote ausbauen
    • Den nationalen Strategieprozess fortschreiben und strategischen Dialog verstetigen

Aktuelle Hinweise und Termine

Förderthemen werden als Bekanntmachungen im Bundesanzeiger veröffentlicht.