Kooperationen, Cluster, Netzwerke

© Thinkstock by Getty Images

Wenn Unternehmen und Forschungseinrichtungen miteinander kooperieren, profitieren sie von den Stärken und Kompetenzen der jeweils anderen.

Cluster vernetzen Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und weitere Akteure einer Region entlang einer Wertschöpfungskette. Sie bündeln Kräfte und schaffen Synergien für Forschung und Innovation.

Spitzencluster

Mit dem Spitzencluster-Wettbewerb realisierte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bereits 2007 erstmals in Deutschland eine bundesweite, technologieoffene Clusterförderung, die eine langfristige Strategie voraussetzt. In insgesamt drei Wettbewerbsrunden wurden 15 Spitzencluster ausgewählt. Sie werden über einen Zeitraum von fünf Jahren gefördert.

Durch die zunehmende Globalisierung von Wertschöpfungsketten müssen Innovationen mehr denn je arbeitsteilig mit internationalen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft angegangen werden. Die Förderung der Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken gibt dazu neue Impulse: Durch den Aufbau strategiegeleiteter internationaler Kooperationen werden komplementäre Fähigkeiten gebündelt und zusätzliches Know-how nutzbar gemacht.

go-cluster

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) verfolgt mit dem Programm "go-cluster" das Ziel, Innovationscluster in Deutschland zu international exzellenten Clustern weiterzuentwickeln. go-cluster bietet daher Serviceleistungen für das Management von Innovationsclustern an, um sie bei ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen. Für die Aufnahme in go-cluster müssen die Innovationscluster bestimmte Qualitätskriterien erfüllen. Dazu gehören:

  • Struktur und Zusammensetzung des Clusters / Netzwerks
  • Cluster- / Netzwerkmanagement und Steuerung
  • Aktivitäten und Kooperation
  • Sichtbarkeit und Wirkung

Innovationsforen Mittelstand

Die Förderinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) fordert Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft dazu auf, gemeinsam die Grenzen von Institutionen und Branchen zu durchbrechen. Innovationsforen wirken als Initialzündung für sich formierende Netzwerke und für solche, die ihre Partnerstruktur erheblich erweitern oder dauerhafte enge Kooperationen mit anderen Netzwerken eingehen wollen. Die Fördermaßnahme ist themenoffenen.