Internationale Projektanbahnung

© Thinkstock by Getty Images

Das BMBF bietet Zuschüsse zu Sondierungsmaßnahmen und zur Vorbereitung von internationalen Projekten. Netzwerke und Internetportale geben Unterstützung bei der Suche nach Kooperationspartnern im Ausland.

Kooperationsberater Forschung und Technologie

Die Kooperationsberater Forschung und Technologie in Kiew, Minsk, Moskau, Peking und Shanghai sind eine erste Anlaufstelle für innovative KMU und andere deutsche Innovationsakteure auf der Suche nach FuE-Partnern. Sie beraten zu den länderbezogenen Rahmenbedingungen von FuE-Kooperationen, informieren über geeignete Partnereinrichtungen und unterstützen bei der Kontaktaufnahme vor Ort. Die Kooperationsberater Forschung und Technologie sind ein Serviceangebot des BMBF bei den Repräsentanzen der deutschen Wirtschaft bzw. den Auslandshandelskammern vor Ort.

 


 

BMBF-Portal Kooperation international

Das Portal Kooperation international dient als Wegweiser für internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung und als Kommunikationsplattform für Informations- und Kooperationssuchende. Die Betreiber - VDI Technologiezentrum GmbH und Internationales Büro des BMBF - bündeln in Kooperation mit Partnern aus Wissenschaft, Bildung und Industrie die bisher breit gestreuten Informations-, Kommunikations- und Kooperationsangebote zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Forschung und Bildung.

Kooperation international bietet für ausgewählte Partnerländer Deutschlands einen Überblick über
  • Potentiale in Forschung und Entwicklung
  • strategische Entwicklungen in der Forschungs-, Technologie- und Bildungspolitik
  • aktuelle Nachrichten zur internationalen Zusammenarbeit und Forschung und Bildung 
  • rechtliche Rahmenbedingungen für internationale Kooperationen
  • Fördermöglichkeiten und Anprechpartner für internationale Kooperationen
  • wichtige bi- und multilaterale Programme und Projekte
  • Veranstaltungen und Termine zur Zusammenarbeit in Bildung und Forschung
Kooperation international richtet sich an
  • Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Unternehmen, Mittlerorganisationen sowie ForscherInnen und WissenschaftlerInnen, die grenzüberschreitende Projekte durchführen,
  • Studierende, die Forschungsarbeiten im Ausland planen,
  • Schlüsselpersonen aus Unternehmensplanung, Politik und Verwaltung, die Zugang zur Forschung im Ausland suchen.

 


 

Enterprise Europe Netzwerk

Das "Enterprise Europe Netzwerk" bietet speziell KMU Informationen und Beratung zu Fragen im Zusammenhang mit der Europäischen Union. Unter seinem Dach werden die Leistungen der bisher nebeneinander existierenden Netzwerke "Euro Info Center" und "Innovation Relay Center" miteinander verknüpft. Damit gibt es nur noch eine Anlaufstelle in der Region für alle unternehmensrelevanten Fragen. Das neue Netzwerk kann sich auf den langjährigen Erfahrungsschatz der bisherigen Anlaufstellen stützen. Das neue "Enterprise Europe Network" hat 55 Anlauf- und Beratungsstellen in ganz Deutschland, die ihrerseits unter dem Dach je eines "Konsortiums" in jedem Bundesland zusammengeführt sind. 


 

 

CORDIS

Das Internetportal http://cordis.europa.eu/ ist der zentrale Informationsdienst der Europäischen Union im Bereich Forschung und Entwicklung. CORDIS (Community Research and Development Information Service) und bietet eine Übersicht über

  • aktuelle Ausschreibungen
  • Informationen über bereits bewilligte und laufende Projekte
  • Datenbanken zur grenzüberschreitenden Partnersuche

Der Technologie-Marktplatz von CORDIS ist ein kostenloser Online-Dienst, der EU-weit über FuE- Ergebnisse und Technologieangebote informiert.
Nachrichten und zusätzliche Informationen zu Veranstaltungen, nützliche Links und lokale Unterstützung im Bereich Innovation ergänzen das Angebot.
Der Dienst ist in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch abrufbar.

 


 

IPR-Helpdesk

Der IPR-Helpdesk bietet allen gegenwärtigen und zukünftigen Teilnehmern an EU-geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekten Unterstützung zum Thema "Geistiges Eigentum" an. Das Angebot umfasst auch die Beratung zu EU-Vorschriften über die Verbreitung und den Schutz geistigen Eigentums in internationalen Forschungsprojekten.