Technologieorientierte und wissensbasierte Gründungen

© Thinkstock by Getty Images

Technologieorientierte und wissensbasierte Ausgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sind wichtige Innovationstreiber. Um ihr Produkt bis zur Marktreife zu entwickeln, sind jedoch intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeiten erforderlich, die sowohl kosten- als auch zeitaufwändig sind.

EXIST - Existenzgründungen aus der Wissenschaft

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert mit "EXIST" Hochschulabsolventinnen, -absolventen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende bei der Vorbereitung ihrer technologieorientierten und wissensbasierten Existenzgründungen.

EXIST besteht aus drei Förderlinien:

  • EXIST-Gründungskultur unterstützt Hochschulen dabei, eine ganzheitliche hochschulweite Strategie zu Gründungskultur und Unternehmergeist zu formulieren und nachhaltig umzusetzen. Innerhalb von EXIST-Gründungskultur will das BMWi mit EXIST-Potentiale zum einen die durch EXIST-Gründungskultur in den vergangenen Jahren entstandenen Gründungsnetzwerke an Hochschulen weiter entwickeln und zum anderen kleine und mittlere Hochschulen unterstützen, die bislang noch keine EXIST-Förderung in Anspruch genommen haben.
  • EXIST-Gründerstipendium unterstützt die Vorbereitung innovativer technologieorientierter und wissensbasierter Gründungsvorhaben von Studierenden, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Der Zuschuss sichert den persönlichen Lebensunterhalt der Gründer  für die Dauer eines Jahres.  Darüber hinaus steht ein Budget für Sach- und Coachingleistungen zur Verfügung.  Ein Antrag kann jederzeit gestellt werden.
  • EXIST-Forschungstransfer fördert in einer ersten Förderphase Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zum Nachweis der technischen Machbarkeit forschungsbasierter Gründungsideen als auch notwendige Vorbereitungen für den Unternehmensstart. Gefördert werden Forschungsteams an Hochschulen und Forschungseinrichtungen. In der Förderphase 2 werden weitere Entwicklungsarbeiten bis zur Marktreife und die Aufnahme der Geschäftstätigkeit der im Verlauf der Phase 1 gegründeten Unternehmen unterstützt. Die Einreichung von Projektskizzen ist vom 01.01. bis 31.01. und vom 01.07. bis 31.07. eines Kalenderjahrs möglich.

EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer Phase 1 werden jeweils über die Hochschule oder Forschungseinrichtung beantragt. Sie stellen dem Gründungsteam einen Arbeitsplatz sowie Zugang zur notwendigen Infrastruktur zur Verfügung. Die Antragstellung für EXIST-Forschungstransfer Phase 2 erfolgt durch das Gründungsunternehmen.

Weitere Förderangebote

Helmholtz Enterprise

Die Helmholtz-Gemeinschaft hat mit "Helmholtz Enterprise" ein Instrument geschaffen, das gezielt Ausgründungen aus ihren Zentren unterstützt. Die Finanzierung erfolgt durch die beteiligten Zentren und anteilig aus Mitteln des Impuls- und Vernetzungsfonds. Unabhängig von FuE-Budget oder Drittmittelprojekten werden den Instituten zusätzliche Mittel zur Finanzierung von Personal und externer Managementunterstützung in der Ausgründungsphase bereitgestellt.

FFE - Fraunhofer Existenzgründungen

Die Fraunhofer Gesellschaft unterstützt im Rahmen der Maßnahme "FFE - Fraunhofer Existenzgründungen" Gründungsvorhaben aus ihren Einrichtungen. Die Finanzierung erfolgt je zur Hälfte aus der Fraunhofer Zentrale und dem Institut. Mit den Mitteln sollen Gründerteams in die Lage versetzt werden, Forschungsergebnisse zur Marktreife weiter zu entwickeln und die Unternehmensgründung vorzubereiten. Mit der weiteren Initiative "FFM – Fraunhofer fördert Management" können unternehmerische Fähigkeiten des Gründungsteams individuell mit wichtigen Managementkompetenzen (z. B. durch Coaching oder Personal) ergänzt werden.

Max-Planck-Innovation

Die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) hat ihre Tochter Max-Planck-Innovation beauftragt, angehende Gründerinnen und Gründer aus der MPG in allen relevanten Fragen der Gründung und Finanzierung zu betreuen. Das Leistungsspektrum erstreckt sich über den gesamten Gründungsprozess und die anschließende Aufbauphase, d.h. von der ersten Evaluierung und Diskussion der Unternehmensidee, der Gründungsvorbereitung, der Kapitalbeschaffung, der Patentbetreuung, der Vermittlung von Netzwerkpartnern bis zur längerfristigen Betreuung und dem Management-Coaching.