Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften

© Thinkstock by Getty Images

Die Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften beschäftigen sich mit kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen sowie sozialen Strukturen. Sie erschließen Orientierungswissen und schaffen damit wichtige Entscheidungsgrundlagen, um aktuellen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen.

Rahmenprogramm Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verfolgt mit diesem Programm das Ziel, die Arbeit von Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern zu erleichtern und die Verfügbarkeit von Daten zu verbessern. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit soll erhöht und der Praxisbezug sowie die internationale Rolle der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften verstärkt werden.

Förderschwerpunkte sind:

  • Orte und Freiräume für Forschung
    Internationale Kollegs ermöglichen in wissenschaftlich und wissenschaftspolitisch wichtigen Regionen und Partnerländern in Asien, Mittel- und Südamerika oder Afrika gemeinschaftliche Forschungsaktivitäten.
  • Geistes- und Sozialwissenschaften weltweit
    Parallel zum Aufbau der Internationalen Kollegs werden in Deutschland Kompetenzzentren der Area Studies („Forschen mit“ statt „Forschen über“ Regionen/Kulturen weltweit) aufgebaut.
  • Informationsinfrastrukturen
    Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler erhalten durch Informationsinfrastrukturen die Möglichkeit, Forschungsfragen besser zu bearbeiten.
  • Wissenschaftlicher Nachwuchs
    Das Rahmenprogramm konzentriert richtet sich mit seiner Förderung an die Schlussphase der Promotion und an die Zielgruppe der Postdoktoranden.
  • Kulturelles Erbe und Forschungsmuseen
    Das kulturelle Erbe, das in Archiven und Sammlungen, Museen und Bibliotheken erhalten wird, soll durch Forschung besser erschlossen, verstanden, bewusst gemacht und präsent gehalten werden. Neben der langfristig angelegten institutionellen Förderung der Leibniz-Forschungsmuseen, werden gezielt Projekte gefördert.
  • Religion, Kulturelle Vielfalt und Zusammenhalt
    Gefördert wird die Vernetzung von Wissenschaft und Zivilgesellschaft, um Potenziale für gesellschaftlichen Zusammenhalt und Teilhabe erschließen. Dazu werden gemeinsame Orte des Austauschs und der Forschung geschaffen.