Bei uns sind Sie bestens beraten!

Sie planen ein anspruchsvolles Forschungs- oder Entwicklungsprojekt und Förderung ist für Sie Neuland? Sie wissen nicht, ob es ein passendes Förderangebot für Ihr Projekt gibt und was man grundsätzlich beachten sollte?

Die einfachste Lösung - rufen Sie uns an! Wir beantworten Ihnen Ihre Fragen schnell und unkompliziert und ersparen Ihnen damit tagelange Recherchen.

Doch bevor Sie zum Hörer greifen, ein paar grundlegende Dinge vorweg!

Die Bundesregierung unterstützt die Entwicklung von Produkten, Dienstleistungen, Verfahren oder Geschäftsmodellen. Wichtig ist, dass die zugrundeliegende Idee innovativ ist. Das Innovationsverständnis ist dabei breit gefasst. Es schließt technologische und nicht-technologische Innovationen, einschließlich sozialer Innovationen ein. Damit ein Vorhaben für eine Förderung in Frage kommen kann, darf es noch nicht gestartet sein. Als Faustregel gilt: Je früher Sie uns vor Projektbeginn kontaktieren, desto besser können wir mögliche Förderangebote identifizieren. Und last but not least sollten Sie beachten, dass die Forschungsförderung des Bundes in der Regel auf dem Wege der Zuschussförderung erfolgt. So wird bei Unternehmen ein Eigenmittelanteil von idealerweise 50 Prozent vorausgesetzt. Doch gibt es Ausnahmefälle, die diese Regel bestätigen: Sehr kleinen Unternehmen kann beispielsweise ein EU-rechtlicher Aufschlag auf die Förderquote gewährt werden, um den sich der erforderliche Eigenmittelanteil entsprechend verringert. Zudem sollte Ihr Förderbedarf ersichtlich werden. Je klarer Sie uns Ihr Anliegen verdeutlichen, desto besser können wir Sie beraten.

Sie haben den Hörer bereits in der Hand?

Dann vergewissern Sie sich bitte nochmal, dass Sie folgende Fakten parat haben: 

  • Wozu soll geforscht und entwickelt werden?
  • Wer wird forschen (Ihre Institution/Ihr Unternehmen allein oder im Verbund mit Partnern)?
  • Welcher Branche beziehungsweise Technologie ordnen Sie Ihre Idee zu?
  • Wofür genau brauchen Sie Unterstützung?
  • Wie hoch sind die voraussichtlichen Projektkosten und wieviel Förderbedarf haben Sie?
  • Für Unternehmen: Wie groß ist Ihr Betrieb (klein, mittel, groß)?

Wir besprechen mit Ihnen, ob und welche Förderangebote des Bundes für Ihr geplantes Projekt infrage kommen, und erläutern Ihnen, an wen Sie sich bei Fragen zu inhaltlichen Details und zur Antragstellung wenden können. Falls für Ihr Projekt die Option einer Förderung durch Bundesländer oder EU bestehen sollte, nennen wir Ihnen ebenfalls die jeweiligen Ansprechpartnerinnen und -partner. Beim Bund gibt es generell zwei Formen des Antragsverfahrens, die wir Ihnen nachfolgend kurz erläutern wollen.

Einstufiges vs. zweistufiges Verfahren: Was Sie hier beachten sollten.

Ob das Antragsverfahren ein- oder zweistufig ist, hängt von der Förderung ab, die Sie beantragen, und ist in der jeweiligen Förderrichtlinie festgelegt. Handelt es sich um ein einstufiges Verfahren, können Sie Ihren Antrag direkt stellen. Bei zweistufigen Verfahren ist dagegen in einem ersten Schritt eine kurze Projektskizze erforderlich. Auf Grundlage dieser wird Ihr Vorhaben bewertet. Sie gibt einen kurzen Überblick über die Idee, das Ziel, die Umsetzung und eine mögliche Verwertung Ihrer Forschungsergebnisse, bei denen es sich beispielsweise auch um ein neuartiges Produkt oder eine Dienstleistung handeln kann. Wichtig ist zudem, dass die Skizze aussagekräftig ist und zum jeweiligen Förderprogramm passt. Ist Ihre Projektskizze überzeugend, werden Sie in einem zweiten Schritt aufgefordert, Ihren Antrag einzureichen. Im Normalfall können Sie diesen ganz einfach online stellen. Dieser wird erneut geprüft und bewertet, damit abschließend über die Förderung entschieden werden kann.

Projektförderung

Konnten Sie sich nun in Sachen Forschungsförderung einen ersten Überblick verschaffen? Alles Weitere erfahren Sie, wenn Sie nun zum Hörer greifen und uns anrufen – wir beraten Sie gern persönlich und individuell zu Ihrem Fördervorhaben. Nutzen Sie einfach die Kontaktmöglichkeiten auf dieser Internetseite.

Zusätzliche Informationen

Service

Rufen Sie uns an

0800 26 23 008

Schreiben Sie uns eine E-Mail

beratung@foerderinfo.bund.de

Haben Sie noch Fragen?

Zu unseren FAQs