Außenwirtschaftsförderung

© Thinkstock by Getty Images

Internationale Geschäftsbeziehungen sind für kleine und mittlere Unternehmen ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Erste Kontakte entstehen durch die Teilnahme an Messen, organisierten Unternehmerreisen oder Informationsveranstaltungen.

Auslandsmarkterschließung für KMU

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) verhilft mit diesem Programm kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) dazu, sich international zu positionieren. Das Programm beinhaltet die folgenden Module:

  • Modul Marktinformation
  • Modul Markterkundung
  • Modul Geschäftsanbahnung
  • Modul Einkäufer- und Informationsreisen
  • Modul Managerfortbildung
  • Modul Messebeteiligungen

Weitere Förderangebote

Junge innovative Unternehmen auf internationalen Leitmessen in Deutschland

Mit diesem Programm bietet das BMWi jungen Unternehmen die Möglichkeit, an Gemeinschaftsständen auf international besuchten Leitmessen in Deutschland teilzunehmen. Damit können sie testen, ob ihre Produkte und Dienstleistungen auch bei ausländischen Besuchern auf Interesse stoßen.

Exportinitiative Erneuerbare Energien

Das BMWi unterstützt mit der Exportinitiative Erneuerbare Energien kleine und mittelständische Unternehmen bei der Erschließung von Auslandsmärkten und dem Export erneuerbarer Energien-Technologien. Dier Exportinitiative erleichtert Unternehmen der EE-Branche insbesondere den Zugang zu Wachstums- und Nischenmärkten. Die einzelnen Maßnahmen wurden gezielt für Unternehmen der Branchen Solar-, Bio- und Windenergie, Geothermie sowie Kleinwasserkraft konzipiert. Die Förderinitiative bietet Unterstützung zu den folgenden Themen an:

  • Marktvorbereitung und -information
  • Geschäftsanbahnung
  • Auslandsmarketing
  • Projektentwicklungsprogramm

Exportinitiative Energieeffizienz

Unter Federführung des BMWi unterstützt die Bundesregierung deutsche Anbieter von energieeffizienten Produkten, Systemen und Dienstleistungen auf ihrem Weg ins Ausland: Von der Marktsondierung, über die Markterschließung, bis hin zur nachhaltigen Marktbearbeitung. Die Förderinitiative bietet Unterstützung zu den folgenden Themen an:

  • Marktinformation
  • Geschäftsanbahnung
  • Marketingunterstützung
  • Marktvorbereitung

Exportinitiative Gesundheitswirtschaft

Die Exportinitiative hilft allen Unternehmen der Gesundheitswirtschaft durch eine gemeinsame Vermarktung nach außen. Die Förderinitiative des BMWi bündelt Wissen zu relevanten Zielmärkten. Sie bietet Informationen zu Ausschreibungen, Projekten und Fördermöglichkeiten. Zudem pflegt die Initiative einen Kalender aller relevanten Veranstaltungen. Diese Informationen stellt die Initiative leicht zugänglich im Internet und in Print-Publikationen zur Verfügung. Ansprechpartner ist die Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesregierung: Germany Trade & Invest (GTAI).

Exportinitiative Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen

Ziel ist es, die Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit von Unternehmen der deutschen Sicherheitsindustrie zu stärken. Im Rahmen der Exportinitiative des BMWi geht es vor allem darum, kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Erschließung von Auslandsmärkten zu unterstützen und den Bekanntheitsgrad deutscher Sicherheitstechnik und -dienstleistungen außerhalb Deutschlands zu erhöhen. Über das Programm und aktuelle Veranstaltungen informiert die Geschäftsstelle Markterschließung KMU beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Exportförderprogramm Agrar- und Ernährungswirtschaft

Die Ziele des BMEL-Förderprogramms sind in erster Linie die Erschließung von kaufkräftigen Auslandsmärkten für deutsche Produkte und eine verbesserte Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Darüber hinaus gilt es, das Absatzpotenzial deutscher Produkte im Ausland zu vergrößern und den Kreis exportierender Unternehmen auszudehnen. KMU der Agrar- und Ernährungswirtschaft werden darin unterstützt, durch Erhöhung ihrer Exportaktivitäten langfristig Arbeitsplätze – insbesondere im ländlichen Raum – zu erhalten und neue zu schaffen. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) informiert und berät zum Programm.

AuslandsGeschäftsAbsicherung der Bundesrepublik Deutschland

Die Bundesregierung unterstützt die Auslandsaktivitäten der deutschen Wirtschaft im Rahmen ihrer Außenwirtschaftsförderung durch Bundesgarantien. Die Abwicklung übernimmt die Euler Hermes Kreditversicherungs-AG in Zusammenarbeit mit der PricewaterhouseCoopers AG.