Außenwirtschaftsförderung

© Thinkstock by Getty Images

Internationale Geschäftsbeziehungen sind für kleine und mittlere Unternehmen ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Erste Kontakte entstehen durch die Teilnahme an Messen, organisierten Unternehmerreisen oder Informationsveranstaltungen.

Mittelstand global - Markterschließungsprogramm für KMU

Das BMWi unterstützt mit diesem Programm brachenübergreifend KMU bei der Erschließung ausländischer Märkte. Hauptzielgruppe sind kleine und mittlere Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe und traditionellen Industriezweigen sowie fachbezogene Freiberufler und wirtschaftsnahe Dienstleister.

Gefördert werden:

  • Informationsveranstaltungen
  • Markterkundungs- und Geschäftsanbahnungsreisen in Ausland
  • Leistungspräsentationen im Ausland
  • Einkäufer- und Informationsreisen nach Deutschland

Weitere Förderangebote

Messeprogramm junge innovative Unternehmen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert die Teilnahme junger innovativer Unternehmen an ausgesuchten internationalen Leitmessen in Deutschland.

Mittelstand global - Exportinitiative Energie

Die Exportinitiative Energie richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Energielösungen im Bereich Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, intelligente Netze und Speichertechnologien anbieten. Auch neue Technologien wie Power to Gas oder Brennstoffzellen rücken in den Fokus. Das Angebot unterstützt digitale Lösungen wie Fachkonferenzen im virtuellen Format und B2B-Meetings per Videokonferenz. Mit dem Programm unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) diese Unternehmen bei der Erschließung neuer Märkte im Ausland, mit dem Ziel, deutsche Energietechnologien weltweit stärker zu verbreiten.

Mittelstand global - Exportinitiative Gesundheitswirtschaft

Die Exportinitiative hilft allen Unternehmen der Gesundheitswirtschaft durch eine gemeinsame Vermarktung nach außen. Die Förderinitiative des BMWi bündelt Wissen zu relevanten Zielmärkten und bietet Informationen zu Ausschreibungen, Projekten und Fördermöglichkeiten.

Mittelstand global - Exportinitiative Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen

Ziel ist es, die Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit von Unternehmen der deutschen Sicherheitsindustrie zu stärken. Im Rahmen der Exportinitiative des BMWi geht es vor allem darum, kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Erschließung von Auslandsmärkten zu unterstützen und den Bekanntheitsgrad deutscher Sicherheitstechnik und -dienstleistungen außerhalb Deutschlands zu erhöhen. Über das Programm und aktuelle Veranstaltungen informiert die Geschäftsstelle Markterschließung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Mittelstand global -  Exportinitiative Umwelttechnologien

Die "Exportinitiative Umwelttechnologien" des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) zielt darauf ab, das in Deutschland vorhandene Knowhow im GreeTech-Bereich zu "exportieren", um nachhaltige Entwicklung weltweit zu unterstützen, Technologieanwendungen und einheitliche Umweltstandards zu befördern und letztlich Lebensbedingungen zu verbessern und geeignete Voraussetzungen für die erfolgreiche und nachhaltige Anwendung von "Umwelttechnologien - Made in Germany" zu schaffen.

Exportförderprogramm Agrar- und Ernährungswirtschaft

Die Ziele des BMEL-Förderprogramms sind in erster Linie die Erschließung von kaufkräftigen Auslandsmärkten für deutsche Produkte und eine verbesserte Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Darüber hinaus gilt es, das Absatzpotenzial deutscher Produkte im Ausland zu vergrößern und den Kreis exportierender Unternehmen auszudehnen. KMU der Agrar- und Ernährungswirtschaft werden darin unterstützt, durch Erhöhung ihrer Exportaktivitäten langfristig Arbeitsplätze – insbesondere im ländlichen Raum – zu erhalten und neue zu schaffen. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) informiert und berät zum Programm.

Auslandsmesseprogramm

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beteiligt sich weltweit an internationalen Messen und bietet deutschen Unternehmen über Firmengemeinschaftspräsentationen die Möglichkeit, sich unter dem Dach „made in Germany“ auf attraktiven Märkten zu präsentieren. Das BAFA unterstützt das BMWi bei der technischen Umsetzung der Gemeinschaftsstände. 

AuslandsGeschäftsAbsicherung der Bundesrepublik Deutschland

Die Bundesregierung unterstützt die Auslandsaktivitäten der deutschen Wirtschaft im Rahmen ihrer Außenwirtschaftsförderung durch Bundesgarantien. Die Abwicklung übernimmt die Euler Hermes Kreditversicherungs-AG in Zusammenarbeit mit der PricewaterhouseCoopers AG.