Elektromobilität

© fotolia

Die Entwicklung und Etablierung von Elektromobilität tragen entscheidend zum Klimaschutz bei. Das erklärte Ziel der Bundesregierung ist es, Deutschland zum Leitmarkt und Leitanbieter der Elektromobilität zu entwickeln.

Regierungsprogramm Elektromobilität

Das Regierungsprogramm Elektromobilität schreibt den "Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität" mit dem Ziel fort, die Forschung und Entwicklung, die Marktvorbereitung und Markteinführung von batterieelektrisch betriebenen Fahrzeugen in Deutschland voranzubringen. Bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Regierungsprogramms wird die Bundesregierung durch die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) sowie die Gemeinsame Geschäftsstelle Elektromobilität (GGEMO) unterstützt.

Die verschiedenen Förderbereiche sind auf vier Bundesministerien aufgeteilt. Zentraler Ansprechpartner für Unternehmen und Forschungseinrichtungen ist seit 2012 die Lotsenstelle Elektromobilität bei der Förderberatung "Forschung und Innovation" des Bundes.

Förderschwerpunkte der Ministerien sind:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

  • IKT für Elektromobilität
  • fahrzeugtaugliche Batteriesysteme (marktnahe Entwicklung) und entsprechende Fertigungstechnologien
  • Stromwirtschaftliche Schlüsselelemente der Elektromobilität: Speicher, Netze, Integration
  • Technologien für die Antriebssysteme von Elektro- und Hybridfahrzeugen
  • sicherer und effizienter Fahrzeugbetrieb
  • Ladeinfrastruktur (mit BMVI)
  • Abrechnungssysteme
  • Nutzerakzeptanz (mit BMVI)

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

  • Sicherheit von Batterien aus Serienfertigung
  • Demonstration und Erprobung innovativer Mobilitätssysteme
  • Ladeinfrastruktur (mit BMWi)
  • Sicherheit und Effizienz von Fahrzeugflotten
  • Hybridisierung von LKW, Effizienzsteigerung Nebenaggregate
  • Verkehrssicherheit
  • Nutzerakzeptanz (mit BMWi)

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

  • Zell- und Batterieentwicklung (Batteriekonzepte und-management)
  • Forschung und Entwicklung zu neuartigen Materialien
  • Produktionsforschung für zukünftige Batteriegenerationen
  • ausfallsichere Komponenten und Systeme
  • Systemforschung Elektromobilität
  • IKT für Energieeffizienz im Elektrofahrzeug
  • Aus- und Weiterbildung

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

  • Demonstration und Erprobung zur Ermittlung der Umwelt- und Klimafaktoren der Elektromobilität
  • Kopplung der Elektromobilität an erneuerbare Energien und deren Netzintegration
  • Umwelt- und Klimabezogene Konzepte
  • Markteinführung mit ökologischen Standards
  • Forschung und Entwicklung zu Recyclingverfahren, Öko- und Energiebilanzen der Komponenten